Petra Braun-Seitz Rede zum Kreishaushalt 10.12.2012

11. Dezember 2012  Allgemein

Kreistagssitzung 10.12.2012- Rede zum Haushalt 2013
Sehr geehrter Herr Landrat Reumann,
liebe Kolleginnen und Kollegen im Kreistag,
sehr geehrte Damen und Herren, das Thema Armut ist in den letzten Wochen in der öffentlichen Diskussion präsent wie selten. Mal geht es um Altersarmut, die durch neue Rentenkonzepte bekämpft werden soll, mal geht es um den Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung, die Medien sind in der Vorweihnachtszeit voll mit Aufrufen, bedürftigen Mitbürgern zu helfen, und im Januar werden wieder die Vesperkirchen, die immer noch überflüssig geworden sind, ihre Türen öffnen. In Reutlingen wird es die 16. Auflage der Vesperkirche sein. Ganzen Beitrag lesen »

Reutlinger Organisationen fordern UmFAIRteilen

08. Dezember 2012  Allgemein

Am Samstag, den 08.12. nahmen die Reutlinger Organisationen attac, Verdi, Arbeiterbildung e.V., AWO, KAB, Chor Zwischentöne, DPWV und Montagsdemo
den aktuellen Armutsbericht zum Anlass auf die ungerechte Vermögensverteilung im Land hinzuweisen.

Gisela Steinhilber (AWO), Rüdiger Weckmann (Chor Zwischentöne), Martin Gross (Verdi) und Peter Luksch (Arbeiterbildung) trugen folgende Rede vor:
Wir haben uns hier versammelt, weil zur Zeit etwas gewaltig schief läuft.
Viele Milliarden Menschen auf der Welt sind arm ,
eine Milliarde Menschen hungern,
jährlich sterben Millionen Kinder an Unterernährung. Ganzen Beitrag lesen »

Karl-Heinz Bischof: Rede zum Gedenktag am 25. November 2012 in Reutlingen

08. Dezember 2012  Allgemein

Liebe Freunde, liebe Mitstreiter, meine Damen und Herren!
Es ist eine lange und gute, eine wichtige und eben auch eine richtige Tradition diesen Tag, diesen Gedenktag zusammen zu feiern und dem Aufruf der VVN, der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten, Folge zu leisten.
Wir kommen zusammen, über manche Gräben hinweg und manches Trennende hinweg, bei einer Feierstunde der VVN, um innezuhalten im Gedenken an die Verfolgten, an die Misshandelten, an die Toten der Vergangenheit.
Dieser Gedenkstein an dem wir uns heute versammeln ist Mahnung und Erinnerung zugleich. Mahnung vor allem angesichts derer, die schon wieder und immer noch furchtbarem Leid und dem Terror der Gegenwart ausgesetzt sind. Ganzen Beitrag lesen »

Landesweite Protestaktion der GEW am 13. Dezember in Stuttgart

07. Dezember 2012  Allgemein

DIE LINKE Baden-Württemberg unterstützt die landesweite Protestaktion der GEW am 13. Dezember in Stuttgart und wird sich an der Mobilisierung beteiligen. Wenn eine Grünen-SPD-Regierung mehr an der Bildung spart als eine schwarz-gelbe, braucht es Protest auf der Straße.“

Protestaktion am Donnerstag, 13. Dezember, 16.30 h, Stuttgart Schlossplatz

– Keine Kürzungen bei der Bildung
– Mehr LehrerInnen – weniger Stundenausfall
– Klasse Kitas für unsere Kinder
– Gebührenfrei von der Kita bis zur Uni

Dazu ein Leserbrief von Emanuel Peter, LINKE Rottenburg:

Radikaler als CDU/FDP will Grün-Rot mit dem Rotstift an den Schulen streichen
Schönrednerei ist das Schwächste, was man Haller-Haid und Lede Abal vorwerfen kann. Wo lebt jemand, der behauptet, „keine einzige Lehrerstelle“ falle weg, obwohl die grün-rote Landesregierung dabei ist, 11.600 Lehrerstellen zu streichen? Dabei weiß sie, dass die „demografische Rendite“ erlogen ist und 10.000 Schüler mehr an Berufsschulen sind, als die Statistik wahrhaben will.
Wo sind „mehr Schöpfmittel“ für Krankheitsvertretungen, wenn von den 1260 Deputaten am Schuljahresbeginn 1200 wegen langfristiger Erkrankungen schon verplant sind? Schulleitungen müssen erst den Ergänzungsbereich (Förderunterricht, AGs) komplett streichen, bevor sie eine Vertretungskraft erhalten – ein Angriff auf das Ganztagskonzept, für das Eltern jahrelang gestritten haben.
Gerade Kinder mit Migrationshintergrund brauchen gleiche Chancen: Bei uns verlassen viermal so viele von ihnen wie deutsche Schüler die Schule ohne jeden Abschluss. Bildungsreform ade! „Die Stadt hat ihre Hausaufgaben gemacht.“ (Haller-Haid) Will heißen: Ein Schulsozialarbeiter für über 3.000 Lernende in der Uhlandstraße – das ist nicht mal ein Placebo für die drei Schulen!
Die GEW ruft anlässlich der Haushaltsberatungen landesweit zu Protesten am Donnerstag, den 13. Dezember um 16.30 am Stuttgarter Schlossplatz auf und fordert „Gute Unterrichtsversorgung, Lehrerreserve, Ganztagsschulen, Inklusion, Gemeinschaftsschule – Wir brauchen jede Stelle!“ Radikaler als CDU/ FDP will Grün-Rot mit dem Rotstift an den Schulen streichen, um Milliarden für Stuttgart 21, Mappus’ EnBW-Deal und die LBBW-Spekulationen zu haben. Ob Eltern, Schüler und Lehrer sich das gefallen lassen?

Partnerschaftlicher Austausch mit der LINKEN in Pirna / Sachsen

15. November 2012  Allgemein

weiterlesen auf der Seite der Linken Liste Reutlingen: >>>

Pascal Kobers Konzept: „Gigantischer Niedriglohnsektor“

05. November 2012  Allgemein

Zusammen mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband (DPWV) hat der FDP-MdB Pascal Kober
ein Konzept vorgelegt, wonach der zweite Arbeitsmarkt mit bis zu 200.000 zusätzlichen Stellen für Langzeiterwerbslose wieder massiv ausgeweitet werden soll.
Von einem Mitglied einer marktradikalen Partei, die wegen ihrer Poltik bei 3% in Umfragen kurz vor ihrem Verschwinden steht, wundert uns das nicht.
Dass allerdings der DPWV dies mit macht, der ja löblicherweise das Bündnis UMFAIRTEILEN mit angestoßen hat, ist enttäuschend.
Die Sozialrechtlerin Helga Spindler spricht in einem Gespäch mit der taz über diese Pläne: >>>

Scheinheilig und verlogen

21. Oktober 2012  Allgemein

Vom Fluch und Segen des Kredits und Spekulierens
Die Kreissparkasse Reutlingen will mit dem Planspiel Börse Schüler und Studenten zu verantwortungsvollem Umgang mit Geld anregen, ökonomisches und Wirtschaftswissen fördern und durch die „Nachhaltigkeitswertung“ auf Unternehmen aufmerksam machen, die wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden. So weit, so gut der schönen Worte. Ganzen Beitrag lesen »

Bundeswehr in Reutlinger Schulen – Die Fortsetzung…

18. Oktober 2012  Allgemein

…wie bereits berichtet, war die Bundeswehr im September im Theodor-Heuss-Gymnasium Reutlingen. Dagegen gab es – unter anderem mit Unterstützung der LINKEN – eine kleine Protestaktion.

Ab Montag, den 8. Oktober ging das „Werben fürs Sterben“ weiter >>>

Bericht über unseren Stammtisch zum Thema Asyl

17. Oktober 2012  Allgemein

25 Quadratmeter für 6, vier Küchen für 230, eine Toilette für 60 Menschen, 135 € im Monat für alles, was eben so anfällt, wie Hygieneartikel, vielleicht Arzt-Zuzahlung. Behandlung dort nur nach Zustimmung des Sozialamtes und nur im Notfall, bei akuten Schmerzen und schweren chronischen Krankheiten, und, und … auf der Stufe des Elends noch deutlich tiefer angesiedelt, als unter Hartz IV. Und immer Angst, zurück zu müssen. Psychische Probleme ohne Ende. Arbeitsverbot und Bürokratie ohne Ende. Ganzen Beitrag lesen »

Neue Reutlinger Homepage mit politschen Terminen

15. Oktober 2012  Allgemein

Hier geht`s lang: >>>