Politikwechsel nicht in Sicht

18. August 2011  Allgemein

„100 Tage grün-rote Landesregierung sind 100 Tage ohne Politikwechsel“ kommentiert Sybille Stamm, Landessprecherin der LINKEN.
Grüne und SPD haben kein einziges ihrer Wahlversprechen angepackt.
Während Kretschmann eine Volksabstimmung vorbereitet, die er nicht gewinnen kann, legt die Deutsche Bahn Grundwasserrohre am Stuttgarter Hauptbahnhof. Kretschmann sieht zu, wie die Bahn Fakten schafft und lässt die Arbeiten auch noch von der baden-württembergischen Polizei überwachen. Ganzen Beitrag lesen »

OB Bosch, die SPD und die Grünen kapitulieren vor Stuttgart 21

10. August 2011  Allgemein

Am Freitag, den 12.08. wird es in Reutlingen auf dem Marktplatz um 17:00 Uhr eine Kundgebung mit anschließender Demonstration geben.
Mit dem „Reutlinger Appell“ fordert das Aktionsbündnis Nils Schmid auf, zu den Lügen der Bahn über die Kosten des Tunnelbahnhofs Stellung zu nehmen. Näheres auf der Homepage www.rt-s21.de Ganzen Beitrag lesen »

Merkel ist als Waffenhändlerin in der Welt unterwegs

14. Juli 2011  Allgemein

merkel_afrika

Während ihrer Reise durch drei afrikanische Länder unterstrich die Bundeskanzlerin die wachsende Bedeutung Afrikas. Dazu kommentiert die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Gesine Lötzsch:

Es ist wichtig, mit den Ländern Afrikas enger zusammenzuarbeiten als bisher. Dafür gibt es viele Möglichkeiten. Insbesondere sollte es unsere gemeinsame Aufgabe sein, den Hunger in Afrika zu bekämpfen. Waffenhandel ist der falsche Weg. Ganzen Beitrag lesen »

Zu Besuch beim linken Arbeitskreis Kommunalpolitik: der Geschäftsführer der Filharmonie Filderstadt

22. Juni 2011  Allgemein

Im Ranking der Kultur- und Kongresszentren in der Region nimmt die Filharmonie Filderstadt einen Spitzenplatz ein. Anlass für die Reutlinger Linken, deren Geschäftsführer Thomas Löffler einzuladen und nach seinen Erfahrungen zu fragen.
Dieser führte aus, dass eine wesentliche Bedingung des Filderstädter Erfolgs eine gute Mischung aus kulturellen Veranstaltungen, Business-Veranstaltungen und sogenannten „gesellschaftlichen Veranstaltungen“ (Privatfeiern, Bälle etc.) sei. So habe die FILharmonie den Auftrag zur Durchführung des städtischen Veranstaltungsprogramms erhalten. Dafür wäre ihm als Geschäftsführer der frühere Veranstaltungsleiter des Kulturamts der Stadt Filderstadt zur Seite gestellt worden. Ganzen Beitrag lesen »

Libyen-Veranstaltung der Friedensgruppe und der Linken in Reutlingen

19. Mai 2011  Allgemein

Die Friedensgruppe und die Linke in Reutlingen hatten die Soziologin und Religionswissenschaftlerin Claudia Haydt zu einem Informations- und Diskussionsabend über den Krieg in Libyen eingeladen.
Thema des Abends waren die EU-Sanktionen gegen Libyen. Vorgeschichte dieser Entwicklung sind die Aufstände und Massenproteste Massenarbeitslosigkeit, für mehr Freiheiten und gegen die diktatorischen Regimes in ganz Nordafrika. Ganzen Beitrag lesen »

Reduzierte Freibad-Öffnungszeiten – Sparen auf Kosten der Bürger

15. Mai 2011  Allgemein

Der Linke Arbeitskreiskommunalpolitik befasste sich bei seiner letzten Sitzung mit den reduzierten Öffnungszeiten der Reutlinger Bäder. Durch die kürzeren Öffnungszeiten sollen jährlich 165.000 Euro eingespart werden. Die von den Stadtwerken gegebene Begründung für die Einschränkung des Badebetriebs wurden von den Reutlinger Linken kritisch hinterfragt. Ganzen Beitrag lesen »

Diskussion zum Wahlausgang

Artikel von Bernd Riexinger in der Zeitschrift Sozialismus_05-2011_Riexinger

Weitere Beiträge auf der Landes-Homepage

Niedriglöhne treffen oft Frauen und junge Beschäftigte – Mindestlohn jetzt!

29. April 2011  Allgemein

„Der 1. Mai steht vor der Tür. Es ist eine Schande, dass es in Deutschland immer noch keinen gesetzlichen Mindestlohn gibt“, erklärt die Kreisvorsitzende der LINKEN Petra Braun-Seitz. Niedriglöhne breiten sich immer weiter aus. Insbesondere Frauen und junge Beschäftigte sind sehr oft von niedrigen Löhnen betroffen. Das ergab eine Kleine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag bei der Bundesregierung. Danach müssen sich im Arbeitsamtsbezirk Reutlingen 43 Prozent der sozialversicherungspflichtigen Vollzeitbeschäftigten im Alter von 15 bis 24 Jahre mit einem niedrigen Lohn begnügen. Ebenso werden 33,6 Prozent der vollzeitbeschäftigten Frauen mit einem niedrigen Lohn abgespeist. Ganzen Beitrag lesen »

Krieg in Libyen

28. April 2011  Allgemein

Hintergründe und Informationen zum Militäreinsatz in Nordafrika

Gemeinsame Veranstaltung der Reutlinger Fiedensgruppe mit der LINKEN

Dienstag, 3. Mai 2011
20:00 Uhr Achalm-Taverne, Mauerstr. 20

Seit dem 20. März wird Libyen von einer Koalition bombardiert, an der unter anderem auch die USA, Frankreich und Großbritannien beteiligt sind. Es ist zu befürchten, dass die NATO Intervention nur der Auftakt zu einem langen und blutigen Bürgerkrieg mit internationaler Unterstützung wird. Zwischenzeitlich wird der Einsatz von Bodentruppen diskutiert, einzelne Alliierte liefern Waffen oder entsenden Militärberater um den Ausgang des Bürgerkriegs „positiv“ zu beeinflussen. Obwohl die Bundesregierung sich offiziell nicht mit Soldaten beteiligen will, unterstützt sie die Kampfhandlungen auf vielfältige Weise. Die Intensität mit der nun die Anti-Libyen-Allianz ihre Angriffe auf das Land durchführt, zeigt deutlich, dass es dabei nicht um den Schutz der Zivilbevölkerung geht, sondern um den Versuch, das Land und seine Ressourcen unter Kontrolle zu bekommen.

Claudia Haydt, Soziologin, Religionswissenschaftlerin, (IMI – Informationsstelle Militarisierung Tübingen) wird im Vortrag über die Hintergründe und Interessen des Krieges informieren.

1. Mai 2011 – gemeinsam für den Mindestlohn!

28. April 2011  Allgemein

„Der Arbeiter soll seine Pflicht tun, der Arbeitgeber soll mehr tun als seine Pflicht.“ (Marie von Ebner-Eschenbach)

plakat_erstermai2011_startseiteIn diesem Jahr wird zum 122. Mal der 1. Mai als Protest- und Gedenktag der internationalen Arbeiterbewegung begangen. Gleichzeitig tritt an diesem Tag die Arbeitnehmerfreizügigkeit in Kraft. Der deutsche Arbeitsmarkt steht damit auch Beschäftigten aus Mittel- und Osteuropa ohne Einschränkungen offen. Das ist ein guter Schritt auf dem Weg zu einem vereinten Europa. Es ist ein schlechter Schritt für die arbeitenden Menschen, wenn Arbeitgeber nicht daran gehindert werden, die Konkurrenz zwischen ihnen auszunutzen und die Löhne weiter zu drücken. Das wirksamste Mittel gegen Lohndumping ist die Einführung eines flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohns. DIE LINKE kämpft für einen existenzsichernden gesetzlichen Mindestlohn. In den Parlamenten und auf der Straße.

Unüberhörbar und unübersehbar.

Zum Beispiel am 1. Mai 2011. Gemeinsam mit Ihnen!

Gemeinsam mit Euch!

DGB-Flugblatt: 1.Mai in Reutlingen

DGB-Flugblatt: 1.Mai in Metzingen