NPD-Kundgebung ging im Lärm der über 500 Reutlinger Gegendemonstranten unter

30. August 2013  Allgemein

Anti_NPD5

Auch die OB Bosch traf ein und hielt eine Rede, in der sie zum Ausdruck brachte, dass die Neonazis in dieser Stadt unerwünscht sind.
Die Bundestagskandidaten der LINKEN, Grünen und SPD sprachen, ebenso ein Vertreter der Piraten.
Dazu die Vorsitzenden des DGB, Verdi und ein Vertreter der IG Metall, sowie der Galerie Zelle. Alle betonten den Erfolg und die Breite des in kurzer Zeit zusammengetrommelten Aktionsbündnisses.
Günter Herbig sang zur Gitarre das Lied der KZ-Häftlinge “Die Moorsoldaten”.
Auf Seiten der NPD-Kundgebung fand sich kein einziger Reutlinger Zuhörer oder Zuhörerin ein.

Nach Schluss der Veranstaltung gelang es einigen, vor allem jungen Antifaschisten den NPD-LKW eine Stunde aufzuhalten.
Das besonnene und geduldige Verhalten der Polizei-Einsatzleitung und des Ordnungsamtes verhinderte, dass es bei dieser ungenehmigten Aktion zu einer Eskalation kam, auch wenn es zu vereinzelten Rangeleien kam.
Anti_NPD3

Bei den Neonazis, neben dem Vorsitzender Holger Apfel sprach deren Bundestagskandidat Axel Heinzmann. Letzterer – im Reutlinger-Tübinger Raum langjährig bekannte Rechts-Extremist,
hatte in seinem HTS (Hochschulring Tübinger Studenten) den Oktoberfest-Attentäter Gundolf Köhler von der Wehrsportgruppe Hoffmann in seinen Reihen.
Der Veranstaltungsleiter Rüdiger Weckmann wies auf diese enge Verknüpfung Heinzmanns zur rechtsterroroistischen Szene hin. Aktuell wird dies wieder durch ein Prozeß in Luxemburg, wo der Sohn des Bundeswehroffiziers Kramer die Aussage machte, dass sein Vater das Oktoberfest-Attentat mit dem Täter Gundolf Köhler vorbereitet hatte.
Der Offizier Kramer war Teil der Gladio-Truppe, ein Geheim-Organisation der NATO, die Neonazis engagierten, um mit Terroranschlägen ein politisches Klima gegen links zu schaffen.
Wie aktuell bei den NSU-Attentätern, wird offiziell bis heute beim Oktoberfest-Attentat von Einzeltäterschaft gesprochen, werden Ermittlungen entsprechend vertuscht und verhindert.

Die Oberbürgermeisterin Bosch bei ihrer engagierten Rede

Die Oberbürgermeisterin Bosch bei ihrer engagierten Rede

Günter

Unser Kandidat Günter Herbig

von li. nach re. Rüdiger Weckmann, Veranstaltungsleiter, DIE LINKE, Martin Gross, Verdi Geschäftsführer, Thomas Ziegler, Gemeinderat Linke Liste

von li. nach re.
Rüdiger Weckmann, Veranstaltungsleiter, DIE LINKE, Martin Gross, Verdi Geschäftsführer, Thomas Ziegler, Gemeinderat Linke Liste