Radio Wüste Welle protestiert gegen Entwurf des Landesmediengesetzes

02. August 2012  Allgemein

Seit Dienstag, dem 24.7. liegt ein Gesetzesentwurf zur Änderung des Landesmediengesetzes vor.
Radio Wüste Welle:
“Dieser Entwurf zeigt deutlich den Mangel an politischem Willen und Mut, eine echte Veränderung herbeizuführen. Es ist keineswegs eine ausreichende Verbesserung für die Freien Radios im Land zu erwarten.”

“Für die Freien Radios im Land sind keine Unterschiede zwischen jahrzehntelanger konservativer Politik und der neuen Regierung zu spüren. Wir empfinden das als skandalös.”

“In anderen Bundesländern wie zum Beispiel Niedersachen erhalten die Freien Radios bereits seit Jahren 250.000€ Grundförderung im Jahr. In Baden-Württemberg beträgt die Grundförderung für ein Radio mit einer Vollfrequenz gerade mal rund 50.000€. Das ist zum Überleben viel zu wenig. Freie Radios wollen und dürfen keine Werbung machen und sind daher auf staatliche Förderung angewiesen.”

Quelle: Radio Wüste Welle
Die Wüste Welle ist das einzige Freie Radio in der Region Tübingen/Reutlingen